Drucken
 

 

Ansprechpartnerin: Ann Hirse

Tel.: 0331 23028 22

Fax: 0331 23028 28

E-Mail:

 

S1421901: Ausbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten

 

Sie als behördliche*r Datenschutzbeauftragte*r Ihrer Verwaltung haben auf den Schutz allgemeiner Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten und Bürger beim Verwaltungshandeln hinzuwirken. In der Praxis fällt jedoch der Spagat zwischen Ihrer eigentlichen Verwaltungstätigkeit und der notwendigen Umsetzung Ihres Datenschutzmandates oft schwer. Und dann ist da auch noch die umfangreiche Dokumentation zu leisten…. Dieser Lehrgang umfasst insgesamt 56 Unterrichtsstunden, aufgeteilt auf 7 Module (jedes Modul findet an einem Tag mit je 8 Unterrichtsstunden statt) und soll Ihnen die notwendigen Kenntnisse vermitteln sowie mögliche Hilfsmittel an die Hand geben. Die Ausbildungsinhalte orientieren sich dabei an dem Beschluss der obersten Aufsichtsbehörden für den Datenschutz (Düsseldorfer Kreis, 24./25. November 2010) über die Mindestanforderungen an die Fachkunde des Datenschutzbeauftragten gem. § 4f Abs. 2 und 3 BDSG, die auch nach § 7 Abs. 1 S.1 bbgDSG gefordert sind, sowie an dem „Berufsbild für Datenschutzbeauftragte“ des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten (BvD e.V.). Der Bezug zur kommunalen Praxis im Land Brandenburg wird Sie über die gesamte Lehrgangdauer begleiten.

 

Modul 1

Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes

  • Ziele des Datenschutzrechts
  • Entwicklung des Datenschutzrechts
  • Rechtliche Grundlagen mit Schwerpunkt Landesrecht
  • Gesetzeshierarchie
  • Anwendbare Gesetze
  • Definitionen

 

Modul 2

Die Rolle des/der behördlichen Datenschutzbeauftragten

  • Stellung und Akzeptanz des behördlichen Datenschutzes
  • Rechte und Pflichten
  • Haftungsfragen
  • Konkretisierung der Aufgaben
    • Überwachung?!
    • Das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
    • Durchführung der Vorabkontrolle
    • Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung
    • Tätigkeitsberichte
    • Unterrichtungspflichten
    • Einführung eines Datenschutzmanagements
    • Umgang mit Beschwerden und Vorfällen
    • Durchsetzung der Betroffenenrechte
    • Mitwirkung bei Richtlinien/Dienstanweisungen/Arbeitsanweisungen
    • Mitarbeiterschulung
    • Entwicklung eines Datenschutzkonzepts

 

Modul 3

Technische und organisatorische Maßnahmen

  • Acht Säulen und Acht Gebote sowie die Umsetzung in Landesrecht
  • Das Standard Datenschutz Modell (SDM)
  • Datenschutz und Datensicherheit
    • Kontroll- und Schutzziele der IT-Sicherheit
    • Risikoanalyse und Schutzmaßnahmen
      • Prüfungsmaßstäbe
      • Rechtskonformität
      • Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit
      • Stand der Technik
    • Compliance und interne Regelungen
  • Einzelne Aspekte
    • Drucker/Scanner/Multifunktionsgeräte/Telefax
    • Altakten und Datenträgervernichtung

 

Modul 4

Kontrolle und Aufsicht

  • Allgemeine Datenschutzaufsicht
  • Interne Kontrollen des/der behördlichen Datenschutzbeauftragten

 

Modul 5

Die Verwaltung im Internet

  • Rechtliche Grundlagen
  • Anbieterkennzeichnung
  • Datenschutzhinweise
  • Einsatz von Analysewerkzeugen
  • Social Networks
  • Urheberrechte/Bildernutzung

 

Modul 6

Personaldatenschutz

  • Rechtliche Grundlagen
  • Zusammenarbeit mit der Personalvertretung
    • Dienstanweisungen/ Dienstvereinbarungen
  • Beschäftigtendatenschutz von A-Z
    • Bewerbung
    • Während des Beschäftigtenverhältnisses
    • Beendigung des Beschäftigtenverhältnisses
  • Nutzung von E-Mail durch Verwaltungsmitarbeiter
    • Privat/Dienstlich
    • E-Mail Gefahren
  • Nutzung mobiler Endgeräte/Telearbeit
  • Social Media Nutzung und Social Media Guidelines

 

Modul 7

Bereichsspezifischer Datenschutz

  • Datenweitergabe innerhalb der Behörde
  • Datenschutz in Sitzungen
  • Datenschutz im Melderecht
    • Rechtlicher Rahmen
    • Umgang mit Meldedaten
    • Weitergabe von Meldedaten
  • Datenschutz im Pass- und Personalausweiswesen
  • Wenn von den Teilnehmenden gewünscht: Sozialdatenschutz
  • Abschlussprüfung (optional)

 

Dozent

Herr Jens Olaf Krügermann

 

Nachweis der Qualifikation

  • Teilnahmebescheinigung/optionale Prüfung mit Zertifikat

 

Lehrgangsdauer

  • 56 Unterrichtsstunden á 45 Minuten über ca. 3 Monate - Unterrichtstage: 23./24. September, 21./22. Oktober, 04./05. November, 02. Dezember 2019

 

Wichtig: Bei dem Seminar handelt es sich um eine Fortbildungsveranstaltung zum Erwerb der Fachkunde der Datenschutzbeauftragten gemäß § 4f Abs. 2 BDSG bzw. § 7 Abs.1 S.1 BbgDSG.

 

Zielgruppe: Aktive und zukünftige Datenschutzbeauftragte; IT-Verantwortliche; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Zentrale Dienste, Organisation und Personal sowie Mitglieder von Personalräten und Gleichstellungsbeauftragte
Anmeldung: Zum Anmeldeformular geht es hier.
Termin Meldeschluss Ort Dozent/-in Gebühr
ab 23.09.2019 02.09.2019 Panoramastr. 1, 10178 Berlin Herr Jens Olaf Krügermann 1.189,00 € / Teilnehmer/in
Kontakt
 

Brandenburgische Kommunalakademie 

Am Luftschiffhafen 1

14471 Potsdam

 

Tel.: 0331 23028-0

Fax: 0331 23028-28

E-Mail:

 
 
Termine
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden