Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

 

Ansprechpartnerin: Ann Hirse

Tel.: 0331 23028 22

Fax: 0331 23028 28

E-Mail:

 

S1402501: Kommunales Brückenmanagement - nach der DIN 1076 neu

 

In diesem Seminar werden die technischen Grundsätze und rechtlichen Anforderungen und Verantwortlichkeiten für die Prüfung und das Management von Brücken und Ingenieurbauwerken in Kommunen vermittelt.

 

Die Teilnehmenden sind anschließend in der Lage, selbständig die Brückenprüfung technisch sinnvoll und wirtschaftlich zu organisieren, auszuschreiben und zu bewerten.

 

Die Verantwortung für die Stand- und Verkehrssicherheit wird eindeutig abgegrenzt. Die Bewertung der Prüfberichte wird ebenso besprochen, wie die Mittelbeschaffung und Bewirtschaftung.

 

Laut einer Untersuchung des Rechnungshofes Rheinland-Pfalz, aus dem Jahr 2021, gibt es bei den kommunalen Baulastträgern erhebliche Defizite bei der Durchführung der notwendigen Brückenprüfungen, nach der in Deutschland rechtsverbindlich eingeführten DIN 1076 für Bauwerke im Zuge von öffentlich gewidmeten Straßen und Wegen.

 

Der Versicherungsschutz der Kommunen für Haftpflichtschäden entfällt bei Schadensersatzansprüchen, wenn keine ordnungsgemäße Prüfung der Brücken nach DIN 1076 erfolgt. Eine klare Stellungnahme der Versicherungsträger liegt dem Landesrechnungshof vor.

 

Sie erhalten alle Informationen für ein Brückenmanagement, um die erforderlichen Prüfungen der Brücken und Ingenieurbauwerke nach DIN 1076 organisieren, ausschreiben und vergeben zu können.

 

 

 

 

 

Seminarinhalte:

  • Technische Grundsätze und rechtliche Anforderungen

  • Verantwortungsbereiche im Rahmen des Brückenmanagements

  • Bewertung von Prüfberichten

 

Zielgruppe:

Technische Führungskräfte kommunaler Bauämter, Beschäftigte in kommunalen Bauverwaltungen (Gemeinde, Städte, Landkreise)

Anmeldung:

Zum Anmeldeformular gelangen Sie hier.

Termin

Meldeschluss

Ort

Dozent*in

Gebühr

20.03.2025
09:00 – 13:30 Uhr

02.03.2025

Panoramastr. 1
10178 Berlin

Herr Prof. Werner Pfisterer, Herr Olaf Reibetanz, Herr Schindler

250,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminare

Nächste Veranstaltungen:

02. 09. 2024 - Uhr bis Uhr

 

02. 09. 2024 - Uhr bis Uhr