Druckansicht öffnen
 

 

Ansprechpartnerin: Judith Hiller

Tel.: 0331 23028-46

Fax: 0331 23028-28

E-Mail:

 

S3802201: Die Abfragepflicht für das Wettbewerbsregister startet – was öffentliche Auftraggeber beachten müssen

 

Das Wettbewerbsregistergesetz umfasst unternehmensbezogene Angaben zum Vorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123, 124 GWB und soll den Auftraggebern die Prüfung diesbezüglich im Verfahren erleichtern. Das Gesetz ist hierbei bereits seit 2017 in Kraft, führt aber seitdem in Bezug auf die Vergabeverfahren eher ein „Schattendasein“.

Das ändert sich spätestens ab 01.06.2022, da ab diesem Tag öffentliche Auftraggeber ab einem Nettoauftragswert in Höhe von 30.000 Euro verpflichtend das Register während eines jeden Vergabeverfahrens abfragen müssen.

Diese Abfragepflicht stellt die Auftraggeber vor große Herausforderungen.

 

Um weiterhin rechtssicher Vergabeverfahren durchzuführen, müssen Auftraggeber das Wettbewerbsregistergesetz und dessen Vorgaben kennen, die Prüfung der Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB im Detail meistern können sowie das Verfahren der Selbstreinigung und dessen Voraussetzungen nach § 125 GWB beherrschen. Dies gilt nicht zuletzt, da Verstöße hiergegen ein Nachprüfungsverfahren nach sich ziehen können.

 

Diese notwendigen Kenntnisse vermittelt das vorliegende Seminar umfassend und praxisbezogen.

 

 

Seminarinhalte:

  • Funktionsweise und Hintergrund des Wettbewerbsregisters
  • Detaillierter Einblick in die eintragungsfähigen Delikte
    • Zwingende Ausschlussgründe nach § 123 GWB
    • Fakultative Ausschlussgründe nach § 124 GWB
  • Die Voraussetzung und der Ablauf der Abfrage in der Praxis
  • Löschungsvoraussetzungen der Eintragung im Detail
  • Die Prüfung der Selbstreinigung nach § 125 GWB rechtssicher gestalten
  • Praxisbezogene Erläuterung von Rechtsschutzfragen
  • Der Prüfungsaufbau (Einbettung im Vergabeverfahren) anhand aktueller Beispiele

 

 

Zielgruppe:

Sämtliche Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung sowie Mitarbeiter*innen von Unternehmen, Einsteiger*innen und Fortgeschrittene, die mit der Beschaffung befasst sind.

Anmeldung:

Zum Anmeldeformular gelangen Sie hier.

Termin

Meldeschluss

Ort*

Dozent

Gebühr

29.06.2022
09:00 – 16:00 Uhr

10.06.2022

Panoramastr. 1

10178 Berlin

Herr Jacob Scheffen

200,00 €

 

*Sofern eine Präsenzveranstaltung unter 3G-Regelung erlaubt ist, findet das Seminar in Berlin statt. Sollte dies nicht möglich sein, erfolgt die Durchführung online.

Kontakt
 

Brandenburgische Kommunalakademie 

Am Luftschiffhafen 1

14471 Potsdam

 

Tel.: 0331 23028-0

Fax: 0331 23028-28

E-Mail: