Die Brandenburgische Kommunalakademie - ein kommunaler Bildungsträger

A+ A- Drucken

Die Brandenburgische Kommunalakademie mit dem Dienstsitz in der Landeshauptstadt Potsdam ist im Jahr 2002 im Rahmen einer Fusion nach § 22a des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit im Land Brandenburg (GKG) aus den beiden kommunalen Studieninstituten "Studieninstitut für kommunale Verwaltung Brandenburg" und dem "Märkischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung Bernau" entstanden.

Mit der Bündelung der öffentlichrechtlichen Aus- und Fortbildungsressourcen können die Kommunalverwaltungen im Land Brandenburg auf eine kommunaleigene Verwaltungsschule zurückgreifen, die vielfältige Aus- und Fortbildungsbedarfe auf einem hohen Qualitätsniveau deckt und in der Lage ist, in Zeiten permanenter Veränderungen mit den erforderlichen Qualifikationen einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Verwaltungsmodernisierung zu leisten.
Nach der Satzung und anderen sondergesetzlichen Bestimmungen obliegen der Brandenburgischen Kommunalakademie im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  1. Die auf die Landkreise und kreisfreien Städte gemäß landesrechtlicher Bestimmungen übertragenen Aufgaben im Bereich der Aus- und Fortbildung von Kommunalbediensteten,
  2. Fachtheoretische Ausbildung der Anwärter des mittleren nichttechnischen Dienstes der allgemeinen Verwaltung,
  3. Dienstbegleitende Ausbildung in staatlich anerkannten Ausbildungsberufen des öffentlichen Dienstes nach dem Berufsbildungsgesetz vom 14. August 1969 in der jeweils geltenden Fassung,
  4. Fortbildung von Kommunalbediensteten in Angestelltenlehrgängen,
  5. Berufsbegleitende Fortbildung in Kurzzeitseminaren zu verwaltungsspezifischen Themen sowie die
  6. Bildungsrechtliche Beratung und Betreuung der Mitgliedskörperschaften.

Zudem nimmt die Brandenburgische Kommunalakademie auch die Aufgaben der Zuständigen Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz wahr.

Getragen wird die Brandenburgische Kommunalakademie als Körperschaft des öffentlichen Rechts von einem Zweckverband gem § 23 GKG, dem die Landkreise Barnim, Havelland, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming, Uckermark, die kreisfreien Städte Brandenburg an der Havel und die Landeshauptstadt Potsdam angehören.

Neben zahlreichen allgemeinen, arbeitsplatzbezogenen und fachübergreifenden Fortbildungsveranstaltungen werden unterschiedliche Lehrgangsarten angeboten, die entweder mit Berufsabschlüssen nach dem Berufsbildungsgesetz enden bzw. auf bundesweit anerkannte Fortbildungsabschlüsse vorbereiten. Unter Mitwirkung des Bundesinstituts für berufliche Bildung werden in Projektlehrgängen innovative Unterrichtsmethoden und zukunftsfähige Prüfungsformen entwickelt.

So führt die Brandenburgische Kommunalakademie folgende Aus- und Fortbildungslehrgänge durch:

  • Ausbildungslehrgänge zum/zur Verwaltungsfachangestellten, Fachrichtung Kommunalverwaltung (VFA)
  • Laufbahnlehrgänge für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst (Sekretäranwärter/innen)
  • Fortbildungslehrgänge zur Vorbereitung auf die Erste Angestelltenprüfung (AI-Lehrgang) gem. § 54 BBiG
  • Aufstiegsfortbildungen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in für Kommunalbedienstete (VFW) gem. § 54 BBiG
  • Ausbilderlehrgänge nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA)
  • Fortbildungslehrgänge Geprüfter Fachwirt technischer Angestellter/Geprüfte Fachwirtin technische Angestellte (FwtA)
  • Aufstiegsfortbildungen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zum/zur geprüften Kommunalfachwirt/in (KFW)
  • Fortbildungslehrgänge zum/zur kommunalen Finanzbuchhalter/in
  • Fortbildungslehrgänge zum/zur kommunalen Bilanzbuchhalter/in

 

Seit Bestehen der kommunalen Studieninstitute und deren Nachfolgeeinrichtung Brandenburgische Kommunalakademie haben über 10.000 Mitarbeiter/innen der Kommunalverwaltungen Aus- und Fortbildungslehrgänge besucht und erfolgreich die Prüfung abgelegt.

Jährlich absolvieren über 100 Auszubildende die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf zum/zur Verwaltungsfachangestellten, Fachrichtung Kommunalverwaltung.

Für die Abnahme der Aus- und Fortbildungsprüfungen nach BBiG wurden 13 Prüfungsausschüsse eingerichtet, in denen rund 70 fachkundige Prüfer/innen ehrenamtlich tätig sind.

Neben diesem Aufgabenprofil führt die Brandenburgische Kommunalakademie für die Kommunalverwaltungen im Land Brandenburg Personalauswahlverfahren in den verschiedensten Ausbildungsberufen des öffentlichen Dienstes durch.

Alle angebotenen Lehrgangsarten, unser aktuelles Seminarprogramm und Informationen zur den Personalauswahlverfahren finden Sie unter den jeweiligen Links aus unserer Internetseite.

Seit Ende des Jahres 2008 ist die Brandenburgische Kommunalakademie eine vom TÜV Rheinland zertifizierte Bildungseinrichtung nach DIN ISO 9001:2008.

Dies ist eine Bestätigung unserer bisherigen Arbeit und zugleich auch Verpflichtung Kundenzufriedenheit und Qualität der Angebote als Maßstab unserer Tätigkeit zu betrachten.

Unser Anspruch ist es, unter Beteiligung der Kommunen und der kommunalen Spitzenverbände im Land Brandenburg praxisorientierte und innovative Qualifizierungsangebote zu entwickeln und zu gestalten.

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Unser Leitbild finden Sie hier.

Brandenburgische Kommunalakademie, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam - Tel: 0331 23028-0, E-Mail: info@BKA-brandenburg.de